Forschungsschwerpunkte

Wir erforschen, wie sich soziale Emotionen im Verhalten und in physiologischen Maßen manifestieren und welche Implikationen sich daraus für die angewandte klinische Forschung ergeben. Beruhend auf psychologischen Konzepten entwickeln wir experimentelle Paradigmen, die es ermöglichen, emotionale Prozesse in einer interaktiven und ökologisch validen Umgebung zu untersuchen. In kürzlich durchgeführten Experimenten etablierten wir „sozial immersive“ Kontexte, um Peinlichkeit und Stolz bei Probanden im MRT hervorzurufen. Unsere enge Zusammenarbeit mit Forschungsgruppen aus den Bereichen der Psychologie, der angewandten Informatik, Neurophysik, Psychiatrie und Neurologie ermöglicht es uns, multimodale Daten zu integrieren. Daraus lassen sich neue Erkenntnisse darüber gewinnen, wie sich der soziale Kontext auf Emotionen auswirkt und welche Konsequenzen sich für psychiatrische und neurologische Störungen ergeben.